Zuviel atmen macht krank

Unser schnelles Leben führt zu einer schnellen Atmung!

Atmen wir zu schnell, kann dies zu schweren gesundheitlichen Problemen führen:

  • Atemnot, Atemlosigkeit, Mundatmung
  • Lufthunger, häufiges Gähnen
  • Schwindel, Zittern, schwitzende Hände
  • hoher Muskeltonus, Verspannungen
  • Enge- und Druckgefühle im Brust- und Halsbereich
  • Verdauungsbeschwerden
  • Ein- und Durchschlafschwierigkeiten
  • Ängste, Nervosität, Unruhe bis hin zu Panikattacken 


Wie kommt es zu diesen Symptomen?


Wenn wir zu rasch atmen, kann sich die Atemluft nicht genug austauschen. Alte Luft verbleibt in den äusseren und unteren Teilen der Lunge, die frische Atemluft erreicht nur den oberen Lungenbereich. Dadurch verschlechtert sich der Gasaustausch, das Bedürfnis, rasch wieder einzuatmen, steigt an.

Obwohl wir viel und schnell atmen, entsteht ein Gefühl von Luftnot. Mit der Zeit verändert diese Art zu atmen unsere Blutwerte; der Kohlendioxydgehalt im Blut sinkt, der ph-Wert steigt an, dies erhöht die Muskelspannung und führt zu den genannten Beschwerdebildern.

 

hyperventilation.jpg


Wie schnell atmen sie?


Sitzen sie ruhig auf einem Stuhl und zählen sie während einer Minute ihre Atemzüge. Kommen sie auf mehr als 10 - 14 Atemzüge in der Minute, atmen sie zu schnell und kennen sicher einige der obengenannten Symptome!

Gerne helfe ich ihnen, ihre Atmung, und somit ihr Leben, wieder ins Gleichgewicht zu bringen.